Sparring

Sparring (engl. to spar with someone „sich mit jemandem auseinandersetzen“) ist eine Form des Trainings, die es in vielen Kampfsportarten gibt. Es handelt sich um ein Kämpfen ähnlich wie im Wettkampf, jedoch mit geänderten Regeln und Vereinbarungen, die Verletzungen weitgehend verhindern sollen. Die Absicht des Sparrings ist, die Fähigkeiten der Teilnehmer zu verbessern, während im Wettkampf ein Sieger ermittelt werden soll. Das Wort wurde im deutschsprachigen Raum zunächst nur für das Boxen verwendet. Für Sparring werden z. T. zusätzlich gepolsterte Boxhandschuhe genutzt. Die Handfläche ist je nach Boxart frei oder auch geschlossen.
Wie das Sparring im Einzelnen aussieht, hängt nicht nur von der Sportart ab, sondern auch von den Trainingspartnern und deren Fähigkeiten. Wenn zwei Fremde ein Sparring durchführen, ist es von Vorteil, formelle Regeln einzuführen oder einen erfahrenen Sportler das Sparringsmatch beaufsichtigen zu lassen.
Bei jedem Sparring sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um die Teilnehmer zu schützen. Diese können das Tragen von Schutzkleidung, das Verbot bestimmter Techniken oder Strategien oder Verlangsamung der Schlaggeschwindigkeit sein. Ein falsch durchgeführtes Sparring birgt die Gefahr, dass sich die Fähigkeiten in unerwünschter Art verändern. Beispielsweise könnte es passieren, dass, wenn man stets mit dicken Schutzhandschuhen geboxt hat und im Wettkampf weiterhin hart schlägt, es zu Knochenverletzungen an der Hand kommt. Die meisten Kampfsportschulen kennen dieses Problem, aber schätzen Sparring dennoch, weil es den Übenden zwingt, zu improvisieren, unter Druck zu denken und die Emotionen unter Kontrolle zu halten.

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Sparring

Wöchentlicher Trainingsplan Sparring

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag Gym Lengerich

15:00 – 16:00 Sparring